Domaine J.F. Mugnier


Die Weine der Domaine offenbaren eine elegante Tiefgründigkeit und Komplexität, die ihresgleichen sucht. Bereits in den 90er Jahre bereits zählten sie zu den feinsten in Burgund, ohne dass die meisten Burgundliebhaber davon Notiz nahmen. Das änderte sich Ende der 1990er Jahre seit Mugnier`s Weine deutlich konzentrierter sind, ohne dafür die bekannten Feinheiten zu opfern. Sie schaffen den Spagat zwischen Eleganz und verhaltener Kraft, Tiefenspannung und aromatischer Präzision. Über allem liegt eine unnachahmliche Finesse, die beim Genießen alle Sinne mobilisiert. Frederic Mugnier`s Weine sind so etwas wie Wahrzeichen von Chambolle Musigny und prototypisch für feinste Stilistik und Delikatesse von Pinot noir.

Frederic Mugnier hat die 1er Cru-Lage Clos de la Maréchale in Nuits St. Georges mit dem Jahrgang 2004 nach 50jähriger Verpachtung von Faiveley zurückbekommen.Es ist faszinierend zu sehen, wie dieser Wein mittlerweile die Handschrift Mugniers zeigt, und wir behaupten, dass es keinen Nuits St. Georges mit mehr Finesse gibt.

Mugnier